Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist P1130197-e1590150223803.jpg

Heute ist Tag der Artenvielfalt 🌱🌿☘️
Dazu möchten wir euch erklären, wie die Heumilchwirtschaft den Artenreichtum bei uns im Allgäu erhält und auch fördert!


🌱 Durch das Grasen der Kühe auf der Weide bekommen die Pflanzen Wachstumsimpulse, wodurch keine Nachsaat notwendig ist. Das führt zu einer hohen Pflanzendichte, die CO² bindet und zusätzlich eine Humusschicht bildet, die wiederum den Kohlenstoffdioxid aus der Luft speichert.


🌿 Unsere Heumilchlandwirte lassen ihre Wiesen länger reifen, wodurch die Pflanzen Zeit haben zu blühen und verblühen. Dies sorgt für die verschiedensten Gräser und Kräuter auf den Wiesen, die unterschiedlich tiefe Wurzeln ausbilden und so dem Boden Stabilität verleihen.


🌱 Besonders artenreich sind weniger ertragreiche Flächen in unserer Region, wie die Magerwiesen, Nasswiesen oder der Trockenrasen. Dort leben die unterschiedlichsten Pflanzenarten, welche wiederum den Lebensraum für viele Insekten und Tiere bieten. Durch die Bewirtschaftung unserer Heumilchlandwirte werden diese wichtigen Lebensräume frei gehalten und gepflegt.
Gerade unsere Almwiesen, mit vielen seltenen Pflanzen-und Tierarten, würden ohne die schonende Bewirtschaftung verschwinden, da der Wald sich immer weiter ausbreitet.