Das bedeutet zunächst: einiges Vorbereiten! Denn alles Wichtige, was zum Melken, Transportieren, Reinigen usw. benötigt wird, muss mit auf die Hütte.
Morgens früh um 4 Uhr klingelt der Wecker und nun beginnt der lange, aufregende Tag.
Martin, unser Heumilchlandwirt und Hüttenwirt, ist schon mit fast seiner ganzen Familie oben auf der Hütte. Sein Sohn Moritz bereitet alles im Tal vor:
Zunächst werden die Heumilchkühe gemolken und dürfen nochmal ordentlich Energie tanken. Ludwig und Franz, zwei gute Freunde, kommen auch zum Helfen und sie verladen die Kühe gemeinsam in den Hänger. Dann heißt es zusammenpacken. Erster Halt: Die Materialseilbahn der Kemptner Hütte. In die Kabine werden alle benötigten Sachen eingeladen und gut verstaut. Ein Funkruf setzt die Bahn in Bewegung und bringt Sack und Pack hinauf!