Endlich ist es wieder soweit! Die Schumpen (so wird im Allgäu das Jungvieh bezeichnet) dürfen wieder in die Berge und dort die Sommermonate genießen!
Und da geht`s ganz schön ab 😅🥾
Nach dem Ausladen rennen die Schumpen den Berg hinauf und geben ein ordentliches Tempo vor!
Es ist eine wunderbare Atmosphäre: durch den Regen dampft der Boden und die Schellen hört man in der gesamten Umgebung.
Nach einem zügigen Anstieg wird Gerstruben, ein ehemaliger Bergbauernhof, der heute unter Denkmalschutz steht, erreicht und hat einen wunderschönen Blick in das Alptal hinein. Weiter geht`s die schöne Allee entlang bis die Alpweide erreicht ist 😊. Dort warten die saftigsten und unterschiedliches Gräser und Kräuter! Ein wahres Festmahl nach dem anstrengenden Aufstieg, aber zuerst wird die Alpwiese erkundet 😊
Hier bleiben die Schumpen über den Alpsommer und werden von einem Hirten auf der Alp gehütet. Bei so einer Traumaussicht möchte man glatt tauschen 😉